Unser Antrag zum Klima- und Umweltschutz

Nachhaltiger, innovativer und ausgewogener Klimaschutz für SHS!

Wir haben keinen Klimanotstand in Schloß Holte-Stukenbrock. Deshalb werden wir nicht dem gemeinsamen Antrag des Jugendparlamentes, der Grünen und der SPD folgen. Wir haben eigene Ideen und konkrete Maßnahmen entwickelt, um effektiven und sinnvollen Klima- und Umweltschutz zu betreiben. Anstelle von Symbolpolitik brauchen wir einen Klimaschutz auf breiter Basis.

„Der beste Klimaschutz für den besten Kreis“

Antrag der CDU-Kreistagsfraktion

Unter dem Motto "Der beste Klimaschutz für den besten Kreis" hat die CDU-Fraktion im Gütersloher Kreistag für den Umweltausschuss am 17. September einen Antrag zum Klimawandel gestellt. Darin werden zahlreiche neue Maßnahmen und Überprüfungen des bereits 25 Projekte umfassenden Klimaschutzkonzeptes angeregt. Die CDU setzt dabei auf tatsächlich wirksame und zielführende Maßnahmen, die eine Balance zwischen Ökologie, Ökonomie, und Sozialpolitik herstellen.

Bürgerwettbewerb für insektenfreundliche Gärten

Die CDU SHS setzt sich für neue Ideen zur Verbesserung unserer Umwelt ein! Auch uns beschäftigt der Rückgang der Insekten und (Wild-)Bienen in Deutschland und somit haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie wir in Schloß Holte-Stukenbrock für mehr Biodiversität sorgen können.

Die Gesamtschule am Standort Hallenbad wird komplett saniert!

„Mehrkosten heißen auch Mehrwert für die Schüler!“

Die CDU steht hinter dem Vorhaben, bereits zum jetzigen Zeitpunkt, eine vollständige Sanierung sämtlicher Gebäudeteile vorzunehmen, auch wenn diese Komplettmaßnahme die Gesamtkosten von ca. 10 Mio. € auf ca. 15,9 Mio. € ansteigen lässt. Nach Zuschüssen von ca. 2,1 Mio. € werden dann insgesamt ca. 13,8 Mio. € durch die Stadt in den Gesamtschul-Standort am Hallenbad investiert.
 

Wärme und Strom klimaneutral im Nahwärmenetz des Rathauszentrums

Blockheizkraftwerk mit Biomasse

Im Mai 2018 konnten wir unser neues und vor allem klimaneutrales Nahwärmenetz in Betrieb nehmen. Mit Biomasse, also Holzpellets werden sowohl das Hallenbad, die Gesamtschule, das Gymnasium als auch das Rathaus beheizt. Damit sparen wir jährlich über 525 Tonnen Co2 ein und leisten damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Nebenbei erzeugt das Blockheizkraftwerk (BHKW) auch 50kW Strom.

 

CDU-Arbeitsgruppe trifft das Jugendparlament

Konstruktive Diskussionen und frische Ideen

 Die CDU-Arbeitsgruppe „Klimaschutz durch Innovation: Anbieten statt verbieten!“ hat sich am Mittwoch, den 19.06.2019 mit Vertretern des Jugendparlamentes getroffen, um über lokale Maßnahmen zum Klimaschutz zu diskutieren. Dieses Treffen wurde nach der Fridays-for-Future-Demonstration vereinbart. Nachdem in der Woche vor der Demonstration schon Gespräche zu dem Antrag des Jugendparlaments „Klimanotstand in Schloß Holte-Stukenbrock“ geführt wurden, war es nun an der Zeit, konkrete Maßnahmen zu entwickeln. Ziel des Treffens war es, konstruktive Gespräche zu führen und die Entwicklung lokaler Ideen voran zu bringen. Dieses Ziel kann wohl von allen Beteiligten als erreicht beschrieben werden. Als Einstieg wurde über die vielen bisherigen Aktivitäten gesprochen und Rückfragen dazu beantwortet. Damit konnten alle Anwesenden feststellen, dass bereits viele Maßnahmen erfolgreich durchgeführt wurden und einige Vorhaben in den Startlöchern stecken. 

Klimaschutz durch Innovation

Lokale Maßnahmen und Erfolge im Überblick

Die CDU hat in den vergangenen zehn Jahren sehr viele Themen für die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock umgesetzt und gestaltet. Neben den bekannten Themen wie Schule, Stadtwerke mit eigener Wasserversorgung und Finanzpolitik mit Augenmaß, lag uns aber auch ein anderer Themenbereich sehr am Herzen: Die Bewahrung der Schöpfung und der damit verbundene konstruktive Umwelt- und Klimaschutz.

Die Ems-Erlebniswelt wird modernisiert und umgebaut.

Die Ems-Erlebniswelt in Stukenbrock-Senne wird nach fast 10 Jahren modernisiert und damit auf den neusten Stand gebracht. Bereits am 12.02. haben wir uns die Probleme vor Ort angeschaut und uns Lösungen präsentieren lassen.  82.000€ wird der Umbau kosten – angesichts der gut besuchten Erlebniswelt eine moderate Summe.